Medienwerkstatt im DIY-Rausch: Wir bauen unsere Instrumente selbst. 

Luise im FSJ bei Vincentino erzählt:

MASCH und ich haben an drei verschiedenen Schulen, der Adolf-Reichwein-Schule, der Bötzow-Grundschule und dem Campus Efeuweg, das Projekt „Instrumentenbau“ gestartet. 

Mit unterschiedlichen Klassenstufen, von der 3. bis 10. Klasse, fingen wir an erst Kalimbas und dann Gitarren zusammenzubauen. Schritt für Schritt bauten die Schüler*innen gemeinsam mit uns ihr ganz eigenes Instrument. Mit Holz und Holzleim bauten sie den Klangkörper, setzten die Tonabnehmer und die Lamellen ein und spannten die Saiten auf. Sie designten die Instrumente selbst, schliffen sie, und bauten den Gitarrenhals an.

In der Adolf-Reichwein-Schule wurden selbst die Metalllamellen für die Kalimba in der nah gelegenen Schmiede eigens hergestellt. Durch die Trocknungszeiten des Klebers und die kleinteilige Arbeit nahm der Prozess viel Zeit in Anspruch.
Zuerst ließen wir die Schüler*innen den Körper aus Holz bauen, aber schnell wurden wir, allen voran MASCH, besonders kreativ und fingen an, Luftballons mit Pappmaschee zu verschönern und diese als Körper der Instrumente zu benutzen.
Die Designs der Oberfläche gestalteten sich auch sehr individuell. Erst durften die Schüler*nnen ihre eigene Collage erstellen, verschiedenste Sachen ausschneiden, diese anordnen und auch noch eigene Sachen dazu malen. Dann konnte das Papier mit einer Paste, die das Design überträgt, auf den Körper des Instruments geklebt werden und später abgerubbelt werden, dann war nur noch das Design zu sehen. Jüngere Schüler*nnen bemalten ihr Instrument mit Buntstiften, ältere Schüler*innen hatten die Chance, ihres zu besprühen.
Nicht nur das Bauen gehörte zu unserem Projekt dazu. Natürlich auch das Spielen. So nahmen wir uns ab und zu eine Hand voll Schüler*innen mit in unser Medienwerkstatt-Studio und ließen sie ihre selbst ausgedachten Ideen mit ihren Instrumenten über einen Looper aufnehmen und mit den Melodien anderer SchülerInnen zusammen abspielen.
Am Ende dürfen alle Schüler*innen ihre Instrumente mit nach Hause nehmen. Dadurch haben alle Schüler*innen ein großes Erfolgserlebnis. Wer baut schon sein eigenes, auch noch super funktionierendes Instrument?

 

MEDIENWERKSTATT MEETS KIDS ON DRUMS am Efeuweg

MASCH/Matthias Schellenberger und Luise Belter (FSJ) aus der Vincentino-Medienwerkstatt begleiten von März bis Juni 2020 eine Kids-on-Drums-Klasse von Katrina Matinez am Campus Efeuweg. Dabei bauen die Schüler*innen selbst Instrumente, filmen den Instrumentenbau und üben gemeinsam die selbstgebauten Kalimbas zu spielen. Jeweils bis zu 7 Schüler*innen sind in der Holzwerkstatt beim Bau der Instrumente dabei. Die Klassenlehrerin, Frau Langner, teilt die Klasse in drei Gruppen ein, so dass über 9 Wochen drei Gruppen rotierend in die Holzwerkstatt kommen, während die anderen mit Katrina im Ensemble Musik machen.

Nachdem jedes Kind an drei Terminen sein eigenes Instrument gebaut hat, sich mit dem Tablett als Kamerafrau/mann probiert hat, kommen die Kids gemeinsam mit Matthias Schellenberger und Luise Belter mit zum Kids-on-Drums-Unterricht und dokumentieren den Einsatz der Instrumente und schneiden die Filme, wenn Zeit bleibt, mit MASCH. Die Postprokution übernehmen MASCH und Luise.

Mit viel Freude und Begeisterung der Kinder der 3a der Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg startete die Medienwerkstatt gerade ein neues "DIY Instrumentenbau" Projekt mit der Herstellung von Lamellophonen. Beim ersten Treffen gab es gleich viele Fragen zu klären: Wie hört sich die Musik damit an? Warum heißt das Instrument auch „Fingerklavier“. Warum nennt man es „Kalimba“ in Malawi und wo liegt dieses Land überhaupt? Wie baut man jetzt diesen „Resonanzkörper“ und was ist Sperrholz? Wofür ist ein Schallloch notwendig? Wie entstehen überhaupt die Töne mit den Lamellen aus Metall...?
In unseren DIY-Projekten bauen wir nicht nur schöne Musikinstrumente und machen Musik damit, sonderne filmen den Vorgang und schneiden das Material mit unseren Tablets, und lernen dabei miteinander noch eine ganze Menge mehr…

Das Ziel ist, beim Schulfest am Campus Efeuweg, am Freitag, den 11. September 2020 die selbstgebauten Instrumente mit einem Kids On Drums Song zu präsentieren.