In der orientalischen Musikwerkstatt können die Kinder unter Anleitung von Renas Ibrahim Instrumente - vor allem die Saz - die einflussgebend für Orientalische Musik sind, kennenlernen und lernen, auf ihnen zu musizieren. Sie machen Rhythmus-Übungen, Tanzschritte und lernen levantinische Lieder und lauschen Geschichten. In der Musikwerkstatt werden auch digitale Soundcollagen, Instrumente und Performen kreativ erprobt.

Bereichert wird die orientalische Musikwerkstatt durch weitere Gastmusiker:innen und Künstler:innen, die ihre Einflüsse einbringen und den Kindern neue kulturelle Lebenswelten eröffnen. Mögliche Gastmusiker:innen, Tänzer:innen, Sänger:innen sind die israelische Sängerin Nitsan Bernstein, die israelische Cellistin Illay Chester, der syrischer Saxophonist, Klarinettist and Komponist Omar Znkawan, Tänzer Medahat Aldabaal, der bereits bei Vincentino in Chor und Tanzprojekten mitgewirkt hat, die bekannten Saz-Spieler Wasim Mukdad und Dilshad Kakey und Aras Seno, kurdischer Gitarrist.

Die Profi-Musiker:innen zeigen den Kindern, wie man praktisch, anstatt theoretisch und auf Noten basierend, musiziert. Es soll ihnen die Möglichkeiten des Musikmachens nähergebracht werden und ihnen zeigen, dass Musik für alle ist. Durch Märchen und Geschichten aus dem Orient sowie dem Singen, Tanzen und Musizieren orientalischer Musik eröffnet Vincentino den Kindern einen ganz neuen Horizont und sorgt für Spaß und Weltoffenheit.

Das Werkstattformat fördert des Weiteren aktiv Lust auf digitales wie analoges Produzieren. Wir stärken neben musikalischen Fähigkeiten auch das Selbstwirksamkeitsgefühl der Schüler:innen. Wir ermöglichen den Kids möglichst oft situativ zu performen, auch als Mini-Bands in Pausen- Konzerten, vor anderen Schüler:innen, auf Clips etc., um es niedrigschwellig und schnell agierend zu gestalten. Die Aktionen in den Projekten und die Ergebnisse werden auch präsentiert, z.B. auf Instagram unter @vincentinoev. Damit wird es auch für die Kids und Musiker:innen stärker selbst- und öffentlichkeitswirksam und regt andere an. Renas IIbrahim arbeitet für Vincentino auch im Team der "Kids on Drums - Next Generation"-Dozent*innen und zusammen mit Matthias Schellenberger in DIY-Projekten

Renas Ibrahim ist ein syrischer Profimusiker und Musikpädagoge, der bereits in vielen Projekten Schulklassen mit kultureller Vielfalt bereicherte. Bis 2015 arbeitete er in einem der größten Flüchtlingslager der Welt, im Camp „Domiz“. Wie viele aus dem Krieg Geflohene suchte er zunächst Zuflucht im Nachbarland Irak. Zu der Zeit als Renas Ibrahim nach Domiz kam lebten dort über 140.000 Menschen. Für viele wurde das Camp zu einem Ort der Hoffnungslosigkeit. Für Renas Ibrahim nicht. Er hatte seinen Traum und seine Klarinette und er wusste, dass er mit seiner Musik Trost und Freude spenden kann. Regelmäßig musizierte er mit den Kindern im Camp. Diese Arbeit mit den Kindern gibt dem gelernten Musikpädagogen Kraft. Die lange Flucht führte ihn bis nach Papenburg in Deutschland. Er „bemerkte, dass einige Menschen in Deutschland anscheinend Angst vor ihm hatten, Angst vor dem Fremden, erzählt er. Er suchte aktiv Kontakt, ging in die Kirchengemeinde und zum Blasorchester in der Nachbarschaft. Über die Musik konnte er mit Menschen in Kontakt kommen, denn deutsch sprechen konnte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Mittlerweile hat er sich ein großes Netzwerk aufgebaut, leitet viele Projekte und Vincentino e.V. freut sich sehr, seine Expertise im musikalischen Umgang mit Kindern auch den Kids in unseren Projekten zu ermöglichen.

Schuljahr: 

Team

030 278 776 14 | 0179 476 1446

Partner

Projekte