Two Harmonies - im Schuljahr 2017/18 haben wir eine neue Mädchenrap-Gruppe am Campus Efeuweg gegründet. Ihre Chefin ist die dänische Rapperin Valerie Djurhuus alias OKARA. Valerie hat Islamwissenschaften studiert und setzt sich für Gendergerechtigkeit ein.

Das Hauptthema der Mädchengruppe ist Selbstbestimmung. Die Schülerinnen und Valerie haben gemeinsam recherchiert, was es heißt über Werte und den eigenen Körper selbst zu entscheiden. Aus diesen Recherchen entstanden Texte für ihre Rap-Songs.

Als Mädchen und/oder junge Frau wird man stark damit konfrontiert, dass der weibliche Körper instrumentalisiert wird und das in mehreren Kontexten:

„Darf ich Fussball spielen, denn es ist doch für Jungs?“, „Bin ich eine Schlampe?“, „Wo beginnt Gewalt?“, „Was wünsche ich mir eigentlich für meine Zukunft?“ sind die Fragen, die die Mädchen beschäftigen.

Diese Fragen haben wir versucht in der Gruppe zu beantworten, um die dazugehörenden Tabus zu brechen. Wir haben ein Lied geschrieben und hier ist das Intro: 

„Ich bin ein Mädchen und ich kenne meine Grenze.

Wenn ihr sie vergessen habt, kann ich sie ergänzen.

Ich weiß, ich habe das Recht nicht geschlagen zu werden.

Ob in der Schule oder auf die Strasse, denn ich bin ein Mädchen auf der Erde!“

Mit einer Menge Spaß bei Reimspielen und Bewegung haben sich die Teilnehmerinnen der neuen Gruppe gegenseitig interviewt und die Frage gestellt: „Was bedeutet es für dich zu rappen?“. Die Antworten werden Teil der Aufnahme sein, die wir am Ende des Projektes machen und untereinander teilen oder auch veröffentlichen.

Die Mädchen haben jetzt richtig Lust zu rappen und sich den Raum dafür anzueignen. Sie wollen gehört werden!

Schuljahr: 

Ansprechpartner