Kids on Drums
Künstlerische Leitung

Alfred Mehnert ist Musiker, Percussionist, Autor und Dozent. Er hat in Frankfurt bei Alfred Schmidt und Jürgen Habermas Philosophie und darüber hinaus Politik und Pädagogik studiert. Percussion studierte er bei namhaften Percussionisten: u.a. bei Tata Guiness, Dudu Tucci. 2001 ist seine erste eigene CD „Sprechzeit“ (Jazz-Grooves und deutsche Lyrics) erschienen, die ein Jahr später ausverkauft war. Er hat einen riesigen Erfahrungsschatz auf vielen Bühnen dieser Welt mit bekannten Musikern wie dem Jazz-Bassisten Anthony Cox und der Family of Percussion.

In 2003 gründete er den Verein populare e.V. und schuf damit eine Basis für seine musikalische Community-Arbeit zuerst in Berlin-Mitte, heute in Kreuzberg. Er erarbeitete eine eigene Methodik und Didaktik: Musikalische Früherziehung von 1-12, die er in seinen Kids-on-Drums-Projekten einsetzt und öffnete diese mit den legendären Populare Tanztees für die ganze Familie in den Kiez.

Er arbeitet nicht nur für Vincentino als Dozent, sondern auch an weiteren Schulen und Institutionen, u.a. bei den Interventionen im Podewil als künstlerischer Leiter. Alfred träumt von einem Generationenorchester und möchte mit seinen multikulturellen Schülern mit den Berliner Philharmonikern „Die Berliner Luft“ auf die Bühne bringen. Alfred bildet weitere Musiker in seiner Methodik aus und übernimmt die Supervision für die Dozenten.

Alfred hat gemeinsam mit Ulla das Projekt „Musikhaltestelle“ initiiert, bei dem innerhalb von zwei Jahren um 1500 Kinder im Gräefe-Kiez bei offenen Musik-Kursen dabei waren. Im Moment leitet er drei Vincentino-Klassen an der Jens-Nydahl-Schule direkt am Kottbusser Tor.