Medienwerkstatt

Ina Kwon ist Grafik-Designerin und Künstlerin und leitet Projekte und Workshops mit Kindern und Jugendlichen im Bereich der Kulturellen Bildung.

2014 begleitete sie im Projekts »White Cube/Black Box« vom Kunsthaus Dresden und Dresdner Schulen über acht Monaten eine Gruppe Schüler*innen. Die ersten Monate verbrachten sie damit, bewusst ihre Umgebung aufzunehmen, zu zeichnen, Fotos zu machen und durch die Stadt zu laufen, als ob sie ihnen fremd wäre. Im zweiten Projektteil konzentrierten sie sich auf die Umsetzung. Dabei entstanden u. a. die Arbeit »Rot wie Faden«, die Fotos, Zeichnungen, Collagen und Texte umfasst und  im Kunsthaus Dresden und dem Gymnasium Bürgerwiese präsentiert wurde. 

2015 leitete sie im Rahmen »Das Mobile Landschaftsatelier« (Kunsthaus Dresden und BildungsCent e.V.) die Exkursion »Fundgruben« und erkundete mit Schüler*innen einen ehemaligen Tagebau in Leipzig und die Hintergründe des landschaftlichen Wandels.

2016 hat sie im Family Programme des Victoria & Albert Museum in London in Zusammenarbeit mit Helmut Völter einen Workshop zu Buchgestaltung und Geschichten erzählen umgesetzt.

In ihrer Installation »Wer sich nicht bewegt spürt die Fesseln nicht« und dem Video „Kinderland“ (Kunsthaus Dresden, 2016) setzt sie sich spielerisch wie kritisch mit der heutigen „Kinderbetreuung“ auseinander.

Wir freuen uns, Ina Kwon für die Mitarbeit in unseren Blogprojekten zum Thema „Schreiben“ am in der Medienwerkstatt gewonnen zu haben.