Einladung zur Präsentation eines Vincentino-Medienprojektsmit Schüler*innen der Albrecht-Dürer-Oberschule, Neukölln und den Medienprofis Corinna von Bodisco, Matthias Schellenberger, Ina Kwon undLuise Belter (FSJ) sowie Ina Schenk und Daniela Wolf, Lehrkräfte ADO

NACHHALTIGKEITSMARKT DER MÖGLICHKEITEN #adoforfuture

Zeit: Freitag, 24. Januar 2020 von 15-16.30 Uhr.

Ort: Albrecht-Dürer-Oberschule, Emser Str. 134-137, 12051 Berlin

„Was wollt Ihr in Eurem Leben verändern?“ – diesen Satz schrieben viele Schüler*innen sinngemäß auf ihren Wunschzettel für die Abschluss-veranstaltung des Medienprojekts #adoforfuture. Die Worte richten sie sowohl an sich selbst, als auch an Besucher*innen, die am 24. Januar 2020 dabei sein werden.

Besuch bei nachhaltigen Initiativen oder Geschäften im Bezirk

Seit Ende Oktober beschäftigen sich die zwei achten Klassen 8c und 8d mit dem Thema Nachhaltigkeit. Inspiriert vom Stadtplan „Neukölln von morgen“ besuchten sie nachhaltige Initiativen oder Geschäfte im Bezirk und sprachen mit den Aktiven. Ihre Materialien haben die Jugendlichen in verschiedenen medialen Verschränkungen für den Blog ado-journal.deaufbereitet. So entstanden Bild-Wort-Ton-Kombinationen darüber, wie ein Stuhl aus einem alten Fahrrad entsteht, was die Regenbogen-Fabrik macht und ob Supermärkte, die kein „Bio“ im Namen tragen, auch etwas Nachhaltiges machen.

Ideen und Projekte für die eigene Schule

Aktuell richten die Schüler*innen den Fokus auf ihre eigene Schule. #adoforfuture ist nicht nur ein Spruch, sondern könnte ein ernstzunehmendes Anliegen der Albrecht-Dürer-Oberschule werden. Ob das Thema Nachhaltigkeit mit der „Mission Mülltrennung“, einem „Veggie Day“ oder einer Spendenparty noch präsenter für die Schulgemeinschaft wird?

Was passiert bei der Abschlussveranstaltung?

Packen Sie schon mal Klamotten ein, die sie nicht mehr brauchen. Zum Abschluss gibt es ein Mülltrennungsquiz, es werden Kleider getauscht und natürlich die Blogbeiträge vorgestellt. Die Gespräche zwischen den Besucher*innen und den Schüler*innen starten mit einem „Milling around“ – einer Sprechmühle, die einem Marktplatz ähnelt. Über die Frage„Was wollt Ihr in Eurem Leben verändern?“ nachzudenken schadet nicht – und wird Sie Ihnen am 24. Januar bei der Abschlussveranstaltung begegnen.

Als Gäste und Gesprächspartner*innen sind dabei:

Leila Mousa, Projektleiterin "Schön Wie Wir - Für ein lebenswertes Neukölln"aus dem Bezirksamt Neukölln, Hanna Legleitner, Geschäftsleitung RESTLOS GLÜCKLICH e.V., Anja-Aylin Aydoğan,Projektkoordinatorin: Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung,Elke Hlawatschek, Geschäftsführerin TUI-Stiftung.

Wir freuen uns sehr auf Besucher*innen und Gäste, die sich für Nachhaltigkeit in Neukölln interessieren und engagieren. Sie sind uns willkommen!

Für Fragen steht Ihnen Ulla Giesler zur Verfügung: giesler@vincentino.org

 

Und hier der link zum Blog: http://www.ado-journal.de

 

Die Schüler*innen, Mediendozent*innen, Lehrer*innen, Vincentino und die Tui-Stiftung, die das Projekt massgeblich unterstützt, freuen sich auf Besucher. Sie sind herzlich willkommen!